Workshop: Gewaltfreie Kommunikation

Was: In der pädagogischen Praxis ist eine authentische und gelingende Kommunikation essentiell. Die täglichen Herausforderungen bieten hier ausreichend Möglichkeiten für Irritationen und Konflikte. Die Gewaltfreie Kommunikation, von Marshall Rosenberg in den 1970ern entwickelt, ist sowohl ein methodischer Werkzeugkasten als auch eine grundsätzliche Haltung für die Begegnung mit anderen. Schlüssel für einen gelingenden Kontakt ist die Unterscheidung von Bewertungen und Absichten mit Gefühlen und Bedürfnissen.

Am ersten Tag des Workshops zur Gewaltfreien Kommunikation geht es zunächst um die grundlegenden Werkzeuge, die Haltung und das Menschenbild der GfK. Das Anwenden und Umsetzen in alltäglichen und berufsbezogenen Situationen stehen dabei im Vordergrund. Am zweiten Tag geht es um die Erweiterung der erlernten Grundlagen, sodass die Anwendungsmöglichkeiten von unterschiedlichen Positionen aus geübt werden können. 

Wann: 07.01.2022 (14:30-18:30 Uhr) und 08.01.2022 (12:00-16:00 Uhr) 

Wo: SR 02-761 im 2. OG des GFG

Wer: Eva Hock

Eva Hock hat Geschichte und Erziehungswissenschaft an der JGU studiert, arbeitet seit über 10 Jahren als Trainerin für Sozialkompetenz und seit 2015 als Mediatorin. Der Schwerpunkt ihrer beratenden Arbeit liegt im Bereich Konfliktmanagement an Bildungsinstitutionen.

Anmeldelink: https://www.surveymonkey.de/r/JLHQF3K